Einladung zum Apero & "Rad-Kunst Installation & Ausstellung" am 21. März 2015 ab 12:30

Am 21. März 2015 wird die Installation BICLA-NET* von Janeth Berrettini** (www.janethberrettini.com) am Gebäude unseres Ladenlokals an der Anwandstrasse 57 zu sehen sein. Bicla-Net ist ein raumgreifendes Netz aus Fahrradreifen, das sich über Fassade und Strasse erstrecken wird. Im Lokal zeigt Janeth Berrettini zudem Fahrrad-Portraits, die sie frisch
nach unseren Eigenmarken-Fahrrad-Modellen gemalt hat.

Alle Besucher sind von uns zu einem Saison-Start-Apéro eingeladen und können Kunst in Verbindung mit Fahrrädern ausserhalb der Konventionen einer Galerie betrachten. Die Installation ist nur am 21. März 2015 zu bestaunen, die Ausstellung dagegen ist bei uns im Laden noch bis zum 21. Juni 2015 zu besichtigen.

*Die Installation Bicla-Net von Janeth Berrettini wird vor Ort geplant, aufgebaut und verschwindet nach dem Frühlingsfest wieder. Ein flexibles Netz aus Fahrradreifen wächst über den Platz vor dem Ladenlokal des Veloladens ZWEI und verbindet Trottoir und Fahrbahn, welche Fussgänger und Radfahrer von einander trennen. Bicla-Net dynamisiert den Raum auf filigrane Weise wie dies auch Fahrräder tun können. Janeth Berrettini hat die Installation Bicla-Net bereits 2012 in Mazatlán México und 2014 in Bern erfolgreich gezeigt.

**Janeth Berrettini – geboren in Caracas, Venezuela, lebt und arbeitet in Zürich. Mittels Malerei, Installation, Video, Performance Art und Keramik vertritt sie einen eigenständigen künstlerischen Standpunkt zu sozialen und ästhetischen Themen. Janeth Berrettini präsentierte ihre Arbeiten in Einzel- und Kollektivausstellungen in Venezuela, Mexico, USA, Australien, Deutschland und der Schweiz. Sie lebte längere Zeit in Mexico und unterrichtete visuelle Kunst in Mazatlàn, Sinaloa. Dort entwickelte sie zusammen mit der renommierten Modern Dance Company Delfos Danza Contemporanea Choreographien, die international Beachtung fanden. Janeth Berrettini organisiert in Mexico und USA auch die Ausstellungsreihe Interversiones (www.interversiones.com), die zusammen mit befreundeten Künstlern und Architekten Kunst im öffentlichen Raum thematisiert. Janeth Berrettini führt heute ihr eigenes Atelier in Zürich-Altstetten.

RadKunst

Dank dem momentanen Umrechnungskurs CHF / Euro (& Pfund) geben wir gerne (bis zur Kurserholung) die teilweise günstigeren Einkaufspreise an unsere Kunden weiter. Dies bedeutet dass wir 10 % Rabatt auf alle Modelle folgender Marken bieten können:
- Schindelhauer Bikes
- Kokua (LikeABike)
- Pedalpower Berlin
und 5 % Rabatt auf
- Pashley Cycles

Vom 13 | 09 | bis | 20 | 09 | 2014 geben wir dem Kleiderlabel VAN LO bei uns im Veloladen Zwei Raum für einen kleinen Pop Up Store. Van Lo umschreibt ihr Angebot mit "RARE VINTAGE GARMENTS & 90s SPORTS APPAREL" - also sportliche Kleidung mit Stil die bestens zu unseren Fahrrädern passt. Wie es sich geziemt starten wir das Ganze mit einem Apero:

Samstag 13 | 09 | 2014 | 14:00: Apero mit Bier (Degen Bier), Prosecco, vietnamesischen Häppchen, Überraschung & natürlich der Möglichkeit VAN LO-Kleider käuflich zu erwerben. (danach um 17:30 Bicycle-Group Ride zur After Party @ Enfant Terrible | Zentralstr. 156 | 8003 Zürich).

Mehr Informationen: www.van-lo.net oder unter Van Lo auf FB
Mehr Infos zur Veranstaltung: Event auf FB

Film über die Produktion der Kooperation Van Lo / Zwei Bicycles: Film auf Vimeo

VanLo Zwei Flyer 1

Unser Max hat soeben einen "bösen" Bruder erhalten; den MADMAX!
Den Alurahmen mit Carbon-Gabel gibt es für CHF 790.- (inkl. Pulverbeschichtung des Rahmens).
Gerne kann er bei uns getestet werden! Doch auch der "normale" Max hat eine Aufwertung erfahren. Wir verwenden ab sofort Columbus-Stahl-Rohre und haben neben den bisherigen Rahmengrössen 56 und 59 cm einen kleinen (50 cm) und einen grossen Max (64 cm) an Lager und zum testen im Laden.


Mehr Bilder: Zweiradgeber auf Facebook

Madmax 02

Detroit (Michigan) war ein Jahrhundert lang das strahlende Aushängeschild der amerikanischen Automobilindustrie. Doch zu lange hielten die amerikanischen Auto-Konzerne an ihren benzinfressenden Ungetümen fest und leiteten somit den Niedergang der amerikanischen Grosststadt ein. Seither wird das Stadtbild von Zerfall und Arbeitslosigkeit geprägt, aber gleichzeitig entstand in den verlassenen Strassen und Häusern viel (Frei-)Raum für neue Ideen. So wird seit über 2 Jahren das industrielle Know How der Stadt nun in der Fertigung von Zweirädern, statt der Dinosaurier mit vier, weitergeführt. Detroit Bikes produziert von Hand in einer grossen, alten Fabrikhalle einfache Stahlfahräder. Momentan wird ein Modell unter dem Namen "The A-Type" hergestellt. Es ist ein minimalistisches Fahrrad in mattschwarz pulverbeschichtet, mit 3-Gang-Schaltung, Gepäckträger und in einer Einheitsgrösse. Ab sofort sind die Detroit Bikes bei uns im Zwei (einziger Verkaufspunkt ausserhalb USA/Kanada) für CHF 890.- erhältlich, kommen Sie doch bei uns zu einer Testfahrt vorbei und spühren Sie den neuen "American Way Of Life". www.detroitbikes.com

Detroit 04